Stadion Wiener Sport-Club

Revitalisierung eines Traditionsvereins
Beauftragung
Planungsbeginn
Baubeginn
Fertigstellung

Projektdetails

Fläche
Grundstückfläche
13.200 m²
Nutzfläche
2.000 m²
Objektanschrift

Alszeile 19, 1170 Wien

Bauherr

Wiener Sport-Club

Projektbeschreibung

Neues Schmuckkästchen für Hernals

Mit der Revitalisierung des Wiener Sport-Clubs erhält der älteste noch bespielte Fußballplatz Österreichs ein neues Erscheinungsbild mit ansprechender Architektur. Das neue Stadion wird künftig optimale Orientierung und hohen Komfort bieten. Die erforderliche Verbesserung der Infrastruktur für den Spielbetrieb wird erreicht, ohne den historischen und noch immer beliebten Standort im Herzen von Hernals verlassen zu müssen. Die Umbauarbeiten am  Areal des traditionsreichen Vereins werden bei Aufrechterhaltung des Spielbetriebs durchgeführt.

Die umfangreichen Arbeiten reichen von der Sanierung des Spielfelds, der Tribüne Süd und Nord, der Stadioneingänge, der bestehenden Flutlichtanlage über die Erneuerung der Spielfeldbeleuchtung, Beschallungsanlage bis hin zum Neubau der Haupttribüne West, inklusive der Errichtung aller für den Spielbetrieb erforderlichen Räumlichkeiten.

Außerdem werden zeitgemäße Medien- und Übertragungseinrichtungen integriert, sicherheitstechnische Einrichtungen auf den neuesten Stand gebracht und ein intelligentes Nutzungskonzept optimal erfüllt. Mit der Umsetzung der Revitalisierungsmaßnahmen werden auch die infrastrukturellen Bedingungen der Österreichischen Fußball-Bundesliga (zweithöchste Spielklasse) vollumfänglich erfüllt.

Ein signifikantes architektonisches Zeichen wird durch die Schaffung eines neuen Foyer-Gebäudes mit einer markanten Außenfassade gesetzt, wodurch die Außenwahrnehmung des Stadions und die Eingangssituation in der Alszeile aufgewertet werden. Darüber schwebt ein mit leuchtendem Vereinswappen gebrandeter Baukörper, in dem ein Bürotrakt sowie ein Veranstaltungsraum untergebracht sind und der zukünftig das neue Landmark bildet.