Wohnquartier Sonnwendviertel

Sechs plus eins
Wettbewerb
Planungsbeginn
Baubeginn
Fertigstellung

Projektdetails

Fläche
Grundstückfläche
7.570 m²
Nutzfläche
20.646 m²
Objektanschrift

Antonie-Alt-Gasse 8, Ecke Hackergasse 1, 1100 Wien

Bauherr

GESIBA Gemeinn. Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft / GSG – Gesellschaft für Stadtentwicklung und Stadterneuerung Gemeinn. GmbH

Projektbeschreibung

bedarfsgerechtes Wohnen für verschiedene Bedürfnisse

Südlich des neuen Hauptbahnhofs Wien entsteht ein innerstädtisches Wohnviertel mit rund 5.000 Wohnungen für 13.000 BewohnerInnen, das entlang einer 8 Hektar großen Parkanlage orientiert ist. Das Projekt „Sechs plus Eins“ punktet durch hohe Alltagstauglichkeit, kostenschonende Planung und flexible Grundrisse. Die Bauteile sind von außerordentlicher Diversität geprägt und durch die Unverwechselbarkeit ihrer sozialen Qualitäten gekennzeichnet. Daraus ergibt sich auch der Name „Sechs plus eins“ – sechs Teilbereiche, die jeweils unter einem anderen Aspekt stehen. Dazu zählen das Haus „Generation Silber“, das „Familienhaus“, das Lofthaus, das Terrassenhaus, das „Home & Office“-Gebäude sowie der Bereich des Mehrgenerationenwohnens. In der Mitte befindet sich der Leisure Turm, der Gemeinschaftseinrichtungen wie Sauna, Fitness- und Gemeinschaftsraum sowie den Swimmingpool samt Sonnendeck am Dach beherbergt. Jeder der sieben Puzzlesteine in diesem Quartier nimmt in seiner Konzeption auf die unterschiedlichen Nutzungsbedürfnisse der BewohnerInnen Rücksicht und schafft so eine urbane Patchwork-Struktur, die Wohnen, Arbeiten und Freizeit verbindet. Das besondere Augenmerk liegt im modularen Aufbau der Wohnungsgrundrisse sowie in der Option, mittels eines Schaltzimmers einige Wohneinheiten genau den Bedürfnissen der BewohnerInnen anzupassen und z.B. als Mehrgenerationen-Wohnungen zu nutzen.

Der Freiraum reagiert auf den angrenzenden zentralen Park mit einer strukturbildenden, fußläufigen Erschließung. Sowohl die Verbindungen zum Park, als auch zu den angrenzenden Bauplätzen sind hochwertig ausgeführt. Im Zentrum des Bauplatzes liegt ein generationenübergreifender, zentraler Freiraum mit spannenden Angeboten für Kinder. Schwerpunkt im Bereich des betreuten Wohnens sind gemeinschaftliche Gartenflächen mit Hochbeeten, die auch für besondere Bedürfnisse angepasst sind (rollstuhlgerecht, pflegebettgerecht).

Sonnwendviertel (c) Lisi Specht
Sonnwendviertel Interieur (c) Lisi Specht

Weiterführende Informationen