top of page
Schillerplatz_Fensterfront 2_(c) Rupert Steiner.jpg

Revitalisierung Schillerplatz | 2013

Adaption eines denkmalgeschützten Gebäudes

Das historische wertvolle Gebäude am Schillerplatz wurde in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde umgebaut und adaptiert. Vor allem in den denkmalgeschützten Bereichen der Fassade und der Stiegenhäuser wurde mit besonderer Achtsamkeit vorgegangen. Zudem wurden die Schutzmaßnahmen an die neue Hochhausrichtlinie angepasst. Besondere Komplexität ergab sich aus dem Umbau bei laufendem Be­trieb, schließlich ist das Gebäude der drittwichtigste Telekommunikationsstandort Öster­reichs.

 

Das Objekt ist gekennzeichnet von einer horizontal gegliederten Fassade mit akzentuierten Eckrisaliten. Die Einführung einer Mischnutzung (Büro und Wohnen) wertet das Gebäude in seiner Gesamtheit auf und belebt es. Nach Abbruch des bestehenden Dachgeschosses und Dachstuhls wurde eine Konstruktion aus Stahlrahmen mit Holzbalkendecken errichtet, die nun die neuen Dachgeschosse bilden. Im Hof wurde ein neuer Aufzug errichtet, der vom Kellergeschoss bis in die Dachgeschosse reicht, der bestehende Aufzug wurde bis ins 2.DG erweitert. Im ehemaligen Lichtschacht wurde ein weiterer Lift zur Erschließung der neuen Wohnungen eingebaut.

 

Zusammen mit dem zweigeschossigen Dachgeschoßaufbau und dem zu einem Wohngeschoss ausgebauten 4. Obergeschoss beinhaltet das Gebäude 19 Wohneinheiten in den Größen von ca. 100 m² bis 300 m² mit großzügigen Terrassenflächen.

2004

2005

2011

2013

sign.png
planning.png
start.png
finish.png

Kennziffern

Grundstücksfläche

2.500 m²

Nutzfläche

13.800 m² 

Objektanschrift

Schillerplatz 4
1010 Wien
Österreich

Bauherr

Schillerplatz Projektentwicklungs GmbH

bottom of page